16.02.2017 – Jazzkarussell – Ein Benefiz-Abend für einen großen Künstler: Walter „KURO“ Kurowski

16.02.2017 – Jazzkarussell – Ein Benefiz-Abend für einen großen Künstler: Walter „KURO“ Kurowski

Der Künstler Walter „KURO“ Kurowski – Ausstellung, Versteigerung, Benefizkonzert:

Max Blumentrath Quartett – Hammond, Guitar, Sax & Drums

Donnerstag, 16. Februar 2017
Beginn: 20:00 Uhr
Eintritt: 10 / erm. 5 €

Polnisches Restaurant »Gdanska«
Altmarkt 3
46045 Oberhausen
E-Mail: info@gdanska.de

Gesponsert von der Stadtsparkasse Oberhausen

KURO, der Oberhausener Künstler, der Maler, der Grafiker, der Bildhauer. Sein künstlerisches Werk ist enorm groß und so vielseitig, dass vieles davon noch unbekannt ist. Seine markanten Rost-Skulpturen stehen Denkmal für Oberhausens Vergangenheit als Stahlindustrie-Stadt. Auch den Strukturwandel hat er in Öl festgehalten, den Gewerkschaftskampf unter buntem Caspar-David Friederich-Himmel dokumentiert. Daneben stehen kleine Stillleben, Portraits, Aktzeichnungen, politische und kulturelle Plakate, „Wimmelbilder“, Holzschnitte, Landschafts-Aquarelle und nicht zuletzt die „Don-Quijote“-Serie, in der KURO mit Pinsel und Palette als Don Quijote der Musen gegen die kleinen Gemeinheiten und großen Schweinereien dieser Welt agiert. Und immer wieder zog es den Ruhrgebietskünstler an die kroatische Adria, wo er sich als freier Seemann die Farben ins Revier zurückholte.

KURO, der Musiker, der Urheber, Erfinder und unermüdliche Dreher des Jazz-Karussells, hatte im Oktober 2015 nach eigenen Worten einen gesundheitlichen „Hieb vor den Bug“ erlitten, und übergab das weitere Drehen des Jazzkarussells an seine Tochter, die Jazzsängerin Eva Kurowski.

KURO wird an diesem Abend anwesend sein – eine tolle Gelegenheit für ein freudiges Wiedersehen mit alten Weggefährten und Freunden, ein Treffen mit kunst- und musikinteressierten Menschen.

Ausstellung: Es gibt eine auserlesene kleine Sammlung aus den verschiedenen Epochen von KUROs Schaffen zu sehen.

Versteigerung: In der Konzertpause werden einige Werke versteigert.

Verkauf: Drucke und Don-Quijote-Mappen

Konzert: Max Blumentrath Quartett – Hammond, Guitar, Sax & Drums

Max Blumentrath – Hammondorgel
Wim Wollner – Tenorsaxofon
Martien Oster (Den Haag) – Gitarre
Hans Braber (Den Haag) – Drums

Das Orgel-Quartett um Max Blumentrath, einen der wenigen deutschen Jazzorganisten, spielt an diesem besonderen Abend in der klassischen Orgel-Besetzung ein abwechslungsreiches Programm aus Eigenkompositionen und ausgewählten Standards. Traditionelle Formstrukturen treffen hier auf modernen Sound und ambitionierte Grooves. 

Blumentrath, der in Enschede und Barcelona studierte und seinen Master in Dresden abschloss, hat sich mit Saxofonisten Wim Wollner, Gitarrist Martien Oster und dem Schlagzeuger Hans Braber zusammengetan. Eine sehr gute Wahl, hat doch Martien Oster schon reichlich Erfahrung mit dem Orgel-Meister Dr. Lonnie Smith gesammelt. Ebenfalls aus Den Haag angereist ist der großartige Trommler Hans Braber – dem Jazzkarussell als ein treuer Freund immer willkommen – inklusive der traditionellen Übernachtung mit Frühstück bei KURO, um den es an diesem Abend geht! 
Ein besonderer Benefiz-Abend für einen großen Künstler. Es geht ein entsprechend großer Hut herum…