25.07.2014 – Die Blinden – Teatr KTO – Straßentheater auf dem Altmarkt

Die BlindenDie Blinden, Theater KTO
Die Bearbeitung für die Freilichtvorstellung „Die Blinden“ ist inspiriert von dem Bestseller
des portugiesischen Nobelpreisträgers Jose Saramago. Der stumme Charakter des Spektakels
zeigt, dass die Vorstellung für alle Zuschauer lesbar ist. Etwas, was heute fiktiv erscheint,
kann schon morgen Realität sein. Aufgrund ungeklärter Umstände verlieren die Menschen
ihre Sehfähigkeit. Die Epidemie breitet sich so schnell aus, sodass ihr alle machtlos
gegenüber stehen und in einer scheinbar gut funktionierenden Welt bricht Panik aus und führt
zu einem totalen Chaos. Die erste Blindengruppe wird auf die Schnelle von der Regierung
in einer geschlossenen Psychiatrie isoliert. Die geschlossene Gesellschaft beginnt sich
durch ihre eigenen Rechte zu regieren, welche die Opfer und die Bluthunde bestimmen, die
Unterdrückten und die Herren.

Und nur eine Person weiß, dass nicht alle blind sind. Die Vorstellung „Die Blinden“ ist eine
erschütternde Studie über die menschliche Konstitution.

Romanbearbeitung, Regie und musikalische Betreuung: Jerzy Zoń
Bühnenbild: Joanna Jaśko-Sroka
Kostüme: Zofia De Ines, Joanna Jaśko-Sroka
Choreografie: Eryk Makohon

Kritik:

„(…) Das Theater KTO hat mich sehr begeistert. Zoń stellt mit einer filmhaften Dynamik die
Vision einer totalitären Welt vor. Ich empfehle jedem diese Vorstellung. Ihr werdet mehr
sehen, als ihr denkt.“
Joanna Weryńska, Polska Gazeta Krakowska, 21.06.2010
„(…) Jerzy Zoń hat sich von Jose Saramagos Roman „Stadt der Blinden“ inspirieren lassen,
der von einer geheimnisvollen Erblindung erzählt, die eine Stadt berührte. Nachdem die
Blinden im Krankenhaus in Lager isoliert werden, verlieren sie schnell ihre zivilisierte
Fassade und erschaffen ihre eigene Welt, basierend auf Gewalt und animalischen Instinkten.
Zońs Vorstellung kommt ohne Worte aus, es gibt aber sehr viel Musik, Bewegung und Tanz (…)“

Joanna Targoń, Gazeta Wyborcza, 21.06.2010