Lesungen

26.04.2015 – Lesung – Klaus Schunke liest Bert Brecht

LesArt A 4 26.04.201526.04.2015 – Lesung – Klaus Schunke liest Bert Brecht – „Wer immer es ist, den ihr sucht: ich bin es nicht“

Sonntag, 26. April 2015
Beginn: 18:00 Uhr
Eintritt frei!!!

Polnisches Restaurant »Gdanska«
Altmarkt 3
46045 Oberhausen
E-Mail: info@gdanska.de

Am 26.04.2015, 18:00 Uhr, spricht und inszeniert der Mülheimer Klaus Schunke Bert Brecht.
Musikalisch wird er von Robert Weinsheimer (Klavier) und Lou Seidler (Gesang) unterstützt.

Bertolt Brecht (* 10.02.1898 † 14.08.1956) ist sicherlich einer der einflussreichsten deutschsprachigen Autoren des 20. Jahrhunderts, sowohl was seine Gedichte, als auch was seine Theaterarbeit angeht.
Mit seinen Liebesgedichten gelingen dem illusionslosen Dichter zarte, poetische Töne.
Da wird angerührt, was „die Liebe“ anrichten kann, da erlebt man den Meister der Ironie und Distanz auch privat, als zarten Jüngling, der mit seinen existentiellen Themen Menschen packen konnte.

08.03.2015 – Lesung – Lola… oder wie man eine aufblasbare Sexpuppe ermordet – Dieter Ebels

08.03.2015 – Lesung –08.03.2015_Plakat Ebels– Lola… oder wie man eine aufblasbare Sexpuppe ermordet – Dieter Ebels

Sonntag, 08. März 2015
Beginn: 18:00 Uhr
Eintritt frei!!!

Polnisches Restaurant »Gdanska«
Altmarkt 3
46045 Oberhausen
E-Mail: info@gdanska.de

Unter dem Titel „Lola… oder wie man eine aufblasbare Sexpuppe ermordet.“ liest im Gdanska der in Duisburg geborene Autor Dieter Ebels. Dieter Ebels lässt sich in kein literarisches Genre festlegen. Sein Metier reicht von Gedichten und Stadtgeschichte bis hin zu Humoreske, Krimis und spannenden Abenteuerromanen.
Eine Humoreske, deren Situationskomik das Zwerchfell des Hörers bis aufs Äußerste strapaziert, ein Vergnügen, dass man allerdings nicht ernst nehmen sollte

Heinz, 30 Jahre alt, und noch immer männliche Jungfrau, wohnt im beschaulichen Küstenstädtchen Prickenstett. Er entdeckt in einem Erotikversandkatalog die aufblasbare Sexpuppe „Lola“ und ist davon überzeugt, dass er mit dieser Lola all seine sexuellen Fantasien ausleben kann. Ein Griff zum Telefon und Lola ist bestellt.

Es ist der Beginn einer schier unglaublichen Geschichte. Lola schafft es, eine ganze Küstenregion in Unruhe zu versetzen. Auch wenn Lola die Titelfigur dieser Geschichte ist, so spielt sie doch nur eine Nebenrolle. In die eigentlichen Hauptrollen schlüpfen die Leute, denen Lola begegnet. Es ist das außergewöhnliche Spektrum der Charaktere, die der Erzählung Leben einhauchen.

Dem Hörer offenbaren sich humorvoll verpackte Frivolitäten und Obszönitäten, ihm manifestieren sich die oft perplexen Gedankengänge der verschiedenen Persönlichkleiten.

Der Roman ist eine Humoreske, deren Situationskomik das Zwerchfell des Lesers bis aufs Äußerste strapaziert, ein Lesevergnügen, dass man allerdings nicht ernst nehmen sollte.

**) Eintritt frei, Literatur für´n Chapeau Claque

20.03.2015 – Lesung – „Empfänger unbekannt“

Plakat buchBEhandlung20.03.201520.03.2015 – Lesung – „Empfänger unbekannt“ – Jens Ihnen und Frank Braunert Saak

Freitag, 20. März 2015
Beginn: 19:30 Uhr
Eintritt: AK 14€; VK 10€

Polnisches Restaurant »Gdanska«
Altmarkt 3
46045 Oberhausen
E-Mail: info@gdanska.de

Am Freitag 20.03.2015, Beginn 19:30 Uhr lesen Jens Ihnen und Frank Braunert Saak aus dem 1938 in der amerikanischen Zeitschrift ‚Story Magazine‘ veröffentlichen Briefroman “ Empfänger unbekannt „ (Org.: Adresse unbekannt) von Katrine Kressmann Taylor.
1914 Neu veröffentlich im Atlantik Verlag.

Adresse unbekannt ist ein literarisches Meisterwerk von beklemmender Aktualität. Gestaltet als Briefwechsel zwischen einem Deutschen und einem amerikanischen Juden in den Monaten um Hitlers Machtübernahme, zeichnet dieser kurze Roman in bewegender Schlichtheit die dramatische Entwicklung einer Freundschaft.

“ Ich habe nie auf weniger Seiten ein größeres Drama gelesen. Diese Geschichte ist meisterhaft, sie ist mit unübertrefflicher Spannung gebaut, in irritierender Kürze, kein Wort zu viel, keines fehlt …, “ resümiert Elke Heidenreich in ihrem Nachwort.

von „buchBEhandlung“ http://buchbehandlung.de.tl
mit Frank Braunert-Saak (www.hinterbuehne.de) und Jens Ihnen, Hannover

(Original: „Adressat unbekannt“ von Kathrine Kressmann Taylor)

04.03.2015 – Lesung/Konzert – Ich, wer ist das?

peter04.03.15

04.03.2015 – Lesung/Konzert – Ich, wer ist das?

Anschauungen zur Selbstannäherung

Wir schauen gemeinsam durch ein imaginäres Kaleidoskop.

Gedanken, Lesung, Bilder, Musik u.a.

Mittwoch, 04. März 2015
Beginn: 18.00 Uhr
Eintritt frei!!!

Polnisches Restaurant »Gdanska«
Altmarkt 3
46045 Oberhausen
E-Mail: info@gdanska.de

 

01.03.2015 – Politisches Kabarett – Von und mit Christoph Tiemann

01.03.15_Plakat Tiemann01.03.2015 – Politisches Kabarett – Von und mit Christoph Tiemann

Sonntag, 01. März 2015
Beginn: 18:00 Uhr
Eintrittspreis: VK 9€; AK 11€

Polnisches Restaurant »Gdanska«
Altmarkt 3
46045 Oberhausen
E-Mail: info@gdanska.de

JETZT WIRD’S GEWÖHNLICH
Sich an etwas zu gewöhnen, ist gemütlich und mag durchaus von Vorteil sein – doch ist es auch gefährlich. Denn die Gewöhnung ist der Aufregung Tod. Tiemann kämpft in seinem aktuellen Programm mit jedem Mittel gegen das Gewöhnen in all seinen Facetten zwischen Raumgestaltung und Religion. Er tadelt punktgenau, schimpft treffsicher und fährt aus der eigenen Haut formvollendet in eine andere: in die des Bayerischen Bierzelt-Grantlers, des österreichischen Kunstexperten oder des schwedischen Dorfpolizisten.
Gut gelaunt und angriffslustig steigt er in den Ring, um den Blick auf allzu Alltägliches zu schärfen. An beiden Händen: ein Fehdehandschuh gegen das Gewöhnen.

PRESSESTIMMEN
„Neben elegant eingestreuten Spottreimen und Liedern ist Tiemanns schärfste kabarettistische Waffe sein schauspielerisches Talent.“
Odenwald Echo, 13.10.2013
„Erstklassige Imitation und freche Satire.“
Allgemeine Zeitung, 27.04.2014
„Lachkrämpfe auszulösen ist eine Kunst, die Christoph Tiemann spielend beherrscht. Die kabarettistische Offenbarung des Abends.“
Hessische Allgemeine, 12.11.2013
„Ob Kanzlerinnenschelte oder Fernseh-Kritik: Bei Tiemann ist Niveau die Kompassnadel. Respekt vor einem hintergründigen, vielschichtigen Programm.“
Münstersche Zeitung, 16.09.2013
„Als Reich-Ranicki ist Tiemann unschlagbar, die turbulente Parodie kommt zu einer scharfen politischen Pointe. Christoph Tiemann gewinnt das Rösrather Kabarettfestival mit treffsicheren Parodien und deutlichen Spitzen.“
Kölner Stadtanzeiger, 19.01.2015

http://www.tiemann.tv/home/

21.12.2014 – Literatur mit Musik – Oplatek Artystow (in polnischer Sprache)

Oplatek21.12.2014 – Konzert – Oplatek Artystow (in polnischer Sprache)

Pod choinka wystapia:

Kasia Stuka z zespolem „Struna“
Christoph Ptak Wrobel, Slawomir Oszamowski
„Benrose“
Margaux Kier + niespodzianka
Poeci polonijni

Sonntag, 21. Dezember 2014
Beginn: 17:00 Uhr
Eintrittspreis: FREI!

Polnisches Restaurant »Gdanska«
Altmarkt 3
46045 Oberhausen
E-Mail: info@gdanska.de

14.12.2014 – Lesung – Frau Holle rockt den Tölpel Hans – Klaus Schunke

Plakat Holle14.12.2014 – Lesung – Frau Holle rockt den Tölpel Hans – Klaus Schunke

Sonntag, 14. Dezember 2014
Beginn: 18:00 Uhr
Eintritt frei

Polnisches Restaurant »Gdanska«
Altmarkt 3
46045 Oberhausen
E-Mail: info@gdanska.de

Die Lesebühne im Gdanska präsentiert –  Frau Holle rockt den Tölpel Hans – Ein Duisburger Wintermärchen von und mit Klaus Schunke

Musikalische Begleitung: Shusan Hunanyan – klavier