Theater

04. & 05.11.2017 – Theater – Tante Hedwig Ihr Klein Häusken

04. & 05.11.2017 – Theater – Tante Hedwig Ihr Klein Häusken

Eine Ruhrgebietskomödie von Rita Bode

Freitag, 18.08.2017 – 19:30 Uhr ABGESAGT!
Samstag, 19.08.2017 – 19:30 Uhr ABGESAGT!
Samstag, 04.11.2017 – 19:30 Uhr – Im Theater Gdanska
Sonntag, 05.11.2017 – 18:00 Uhr – Im Theater Gdanska
Samstag, 25.11.2017 – 19:30 Uhr
Sonntag, 26.11.2017 – 18:00 Uhr

Eintritt: 14€ / erm. 8€

Heidi erbt das Zechenhäuschen ihrer Tante Hedwig.
Die Einrichtung ist aus den 60er Jahren und das ganze Haus stark renovierungsbedürftig. Also was nun mit dieser Emscherperle tun?
Selbst einziehen? Ausgeschlossen. Verkaufen? Tante Hedwig würde sich im Grabe umdrehen. Und was werden die Nachbarn sagen?
Da kommt die rettende Idee …
„Tante Hedwig ihr klein Häusken“ ist eine zu Herzen gehende Ruhrgebietskomödie mit all dem Charme und Witz der Menschen die hier leben, lieben und lachen.

WAZ – Artikel

Polnisches Restaurant »Gdanska«
Altmarkt 3
46045 Oberhausen
E-Mail: info@gdanska.de

Kartenreservierung: 0281 300 86 60

15.10.2017 – Theater – Hallelujah mit ohne Currywurst

15.10.2017 – Theater – Hallelujah mit ohne Currywurst

Das zweite Programm nach „Willsse en Bütterken? oder Achtung! Die Alten kommen!“
„Hallelujah mit ohne Currywurst“
Unser Ilse im Himmel!
Eine komödiantische RUHRPOTT-Schlachtplatte
mit Angelika Werner
 
Unser Ilse, waschechte Ruhrpott-Rentnerin, landet im Himmel!
Oder doch nicht? – Ist es vielleicht nur eine Zwischenstation?
Wo sie erstmal geprüft wird?
Jedenfalls redet sie hier auch ordentlich Tacheles!
Der Pförtner-Engel am Eingang hat nix zu lachen,
als er Ilse die gängige Himmelskleidung verpassen will!
Und ausgerechnet Quetsche soll sie spielen!
„Die Harfen waren wohl aus?“
Sie vermisst ihr turbulentes Leben zwischen Frittenkorb
und Schaschlik-Soße…..
 
Eine Ruhrpott-Komödie mit ohne Currywurst!
 
Text: Angelika Werner
Regie: Dorothee Hollender
Soufflage: Ingeborg Sommerfeld
Fotos: Elke Vahle
 
KARTEN:
18,- Euro, erm. 15,- Euro – 0208-74 13 83 83 (AB)
angelikawerner07@gmail.com

Restaurant »Gdanska«
Altmarkt 3
46045 Oberhausen
E-Mail: info@gdanska.de

01.10.2017 – Chanson – Wojciech Mlynarski – „Röbmy swoje“

01.10.2017 – Chanson – Wojciech Mlynarski – „Röbmy swoje“

Veranstaltung in polnischer Sprache!!!

Po przerwie wakacyjnej wznawiamy spektakle slowno-muzyczne w Theater „Gdanska“ w Oberhausen. Po znakomicie przyjetych przez publicznosc programych „Agnieszka Osiecka“ postanowilismy trzy nastepne miesiace poswiecic niezapomnianemu s.p. Wojtkowi Mlynarskiemu. Juz 03 wrzesnia ( jak zwykle w 1-sza niedziele miesiaca) od godz.17oo przedstawimy wydazenie p.t.: “ Wojciech Mlynarski -Röbmy swoje“: W specjalnie na to popoludnie przygotowanym programie wystapia : Magdalena Baryla, Grzegorz Deptula, Martin Roger Maluga, Mariusz Swiergiel oraz Grazka i Roman Szklarscy. Uwaga ! Od godz. 16:oo Grazka zaprasza na kawe z porcja wlasnorecznie zrobionego sernika na zimno (PYCHOTA !!!).

Zainteresowanych prosimy o rezerwacje kart wstepu . Tel: 0157 57421642 ; 0208 6201375 (rest.Gdanska) lub na Facebook. ZAPRASZAMY SERDECZNIE !!!

P.S. Osoby ktöre dokonaly juz rezerwacji prosimy o ich potwierdzenie.

04.08.2017 – Straßentheater – Theater AKT – Beyond time

04.08.2017 – Straßentheater – Theater AKT – Beyond time

STRASSENTHEATER AKT aus Warschau
Beyond time (Jenseits von Zeit)

Im Rahmen der Veranstaltung „Summer in the City 2017“ in Oberhausen am 
Freitag, 04.08.2017 ca. 21:00 Uhr auf dem Altmarkt
Eintritt Frei!

Es ist eine Metapher für die Reise in Zeit und Raum, die in die Tiefen der eigenen Phantasie führt. Wir unternehmen sie unbewusst jeden Tag, suchen und erkundigen uns nach dem Sinn des Daseins. Reisend sammeln wir Erfahrungen, erkennen und überwinden Schwächen, und dann werden wir nie wieder die gleichen bleiben. Die neuen Erfahrungen stoßen hier zusammen mit Reflexionen über die Vergänglichkeit. Die Wanderung jenseits der Zeit ermöglicht Träume zu erfüllen und für eine Weile jemand anderer zu werden. Es ist ein Moment, an dem wir anhalten können und den anderen Menschen neben uns bemerken. Das Wesentliche der Reise ist der Weg und nicht das Ziel. Diese fantasievolle Geschichte ist im malerischen Stil Steampunk gehalten, der Retro-Stil mit Science-Fiction verbindet.

Bewegungstheater, Pantomime, Tanz und Elemente des modernen Zirkus mit Live-Musik (Gesang) erschaffen das expressive Spektakel.
Die Show wurde in Zusammenarbeit mit der Hauptstadt Warschau vorbereitet.
Premiere – 2014

Regie – Agnieszka Musiałowicz und Team
Production Designer – Tomasz Musiałowicz Hector Werios
Music – Godzzilla Team- / Dominik Strycharski / vocal permormance und Grzegorz
Szyma / DJ
Produktion – Theater Act – http://teatrakt.pl/en/theatreakt

06.08.2017 – Theater – Willsse en Bütterken?

06.08.2017 – Theater – Willsse en Bütterken?

oder ACHTUNG! Die Alten kommen! Ein komödiantisches Solo von Angelika Werner aus Ilse Maria Schmitz ihrem Tagebuch.

Am Sonntag, 06.08.2017 um 18:00 gibt es eine Bütterken-Sondervorstellung:
60 Minuten Haileits aussem Programm!
Im Rahmen der Summer in the City-Veranstaltungen der Stadt Oberhausen
zum Spezial-Bütterken-Eintritts-Preis von 10,- €
Karten: 0208-74 13 83 83 oder infos@angelikawerner.de
 

Unsere Ilse kommt vorgefahren mit ihrm Rolls Royce, ihrm Bütterken und ihrm Tagebuch. Dat erste is en Rollator dat zweite wat zu essen, und aussem letzten isse alles am erzählen! Und se hört ga nicht mehr auf, unsere Ilse! Un immer wennsse wieder einem mit ihrm Turbo-Rollator inne Hacken fährt, ertönt ihr Schlachtruf: ACHTUNG! Die Alten kommen!

Und Bütterken gibbet auch, ja, wat denksse denn?

Vorschau:
Das Nachfolge-Programm Titel: „Möchtesse en Canapeechen?“ hat im Herbst Premiere am 08.09.2017 um 19:00 Uhr.

Karten: 0208-74 13 83 83 oder infos@angelikawerner.de

Polnisches Restaurant »Gdanska«
Altmarkt 3
46045 Oberhausen
E-Mail: info@gdanska.de

 

09.07.2017 – Kneipentour gegen Stammtischparolen – SachWat

09.07.2017 – Kneipentour gegen Stammtischparolen – SachWat

Tacheles für Toleranz – Ein Zivilcourage-Projekt der Caritas im Bistum Essen

Hatten Sie schon mal Zuvielcourage?

Oder trauen Sie sich oft nicht, sich einzumischen, wenn Mitmenschen durch verletzende Stammtischparolen herabgesetzt werden?

Das Künstlerduo Karin Kettling (Schauspielerin, Argumentationstrainerin) und Jürgen Albrecht (Schauspieler und Theaterpädagoge – BuT) gibt Ihnen wertvolle Impulse zu einer – auch humorvollen – geistigen Notwehr.

Mit Theaterszenen, ermutigenden Trainingsmethoden und einem „Spickzettel“ erhalten Sie das nötige Mundwerkszeug, um sich in künftigen Diskussionen elegant aber auch eindeutig für Menschenrechte und Menschenwürde einzusetzen, dabei geht es auch um ihr eigenes Wohlbefinden.

Flyer Download!

Sonntag, 09. Juli 2017
Beginn: 18:00 Uhr
Eintritt: Frei!

Polnisches Restaurant »Gdanska«
Altmarkt 3
46045 Oberhausen
E-Mail: info@gdanska.de

30.04.2017 – Straßentheater – TEATR A PART spielt FAUST auf dem Altmarkt

30.04.2017 – Straßentheater – TEATR A PART spielt FAUST auf dem Altmarkt

Im Rahmen des Internationalen Faust Festivals Oberhausens:

FAUST –STRASSENTHEATER TEATR A PART aus Katowice
Regie: Marcin Herich,
Beginn: 21:00 – 22:00 Uhr, Altmarkt Oberhausen,
Eintritt Frei!

Faust Festival Oberhausen

Fotos und Trailer der Aufführung finden Sie hier: Link

Anschließend Tanz in den Mai auf dem Altmarkt mit WELCOME

Sonntag, 30. April 2017 20 Uhr bis 21 Uhr und ab 22.00 bis in den Mai
Open Air auf dem Altmarkt WELCOME
Eintrittspreis: frei

04.06.2017 – Chanson – Lieder von Agnieszka Osiecka im Gdanska

04.06.2017 – Chanson – Lieder von Agnieszka Osiecka im Gdanska

Am Sonntag, den 04. Juni 2017 um 17:30 im Gdanska-Theater findet ein Chansons Abend mit Liedern der polnischen Schriftstellerin, Dichterin und Songtexterin, Agnieszka Osiecka statt.

Sonntag, 04. Juni 2017
Beginn: 17:30 Uhr
Eintritt: 12 €

Polnisches Restaurant »Gdanska«
Altmarkt 3
46045 Oberhausen
E-Mail: info@gdanska.de

23.04.2017 – Kino – Andrzej Wajdas: Der Mann aus Eisen

23.04.2017 – Kino – Andrzej Wajdas: Der Mann aus Eisen

Ein polnischer Spielfilm von Andrzej Wajda aus dem Jahre 1981.

Sprache: Polnisch mit deutschen Untertiteln
 
Sonntag, 23. April 2017
Beginn: 17:00 Uhr
Eintrittspreis: 6 €

Polnisches Restaurant »Gdanska«
Altmarkt 3
46045 Oberhausen
E-Mail: info@gdanska.de

Handlung:

Der Mann aus Eisen (auf Polnisch Człowiek z żelaza) ist die Fortsetzung des Films Der Mann aus Marmor. Der Film wurde in der relativ liberalen Zeit zwischen dem Jahr 1980 und der Ausrufung des Kriegsrechts in Polen (Dezember 1981) gedreht. Geschildert wird eine fiktive Geschichte, in welcher der Radioredakteur Winkel Material gegen das Solidarność-Mitglied Maciek Tomczyk sammeln soll.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Mann_aus_Eisen

 

02.04.2017 – Chanson – Lieder von Agnieszka Osiecka im Gdanska Theater

02.04.2017 – Chanson – Lieder von Agnieszka Osiecka im Gdanska

Am Sonntag, den 02.April 2017 um 17:30 im Gdanska-Theater findet ein Chansons Abend mit Liedern der polnischen Schriftstellerin, Dichterin und Songtexterin Agnieszka Osiecka statt.

Agnieszka Osiecka studierte in den 1950er-Jahren an der Universität Warschau und an der Filmhochschule Łódź. Bereits ab 1954 trat sie mit dem Warschauer Studentenkabarett STS (Studenten Theater der Satiriker) auf, schrieb für das Kabarett Texte und gehörte dem demokratisch geführten Künstlerischen Rat der Theatergruppe an.

1954 begann sie ihre Texte auch in zahlreichen polnischen Zeitschriften zu publizieren. Zu ihrem Schaffen gehörten neben Prosaarbeiten und Theaterstücken vor allem Songtexte. Sie schuf im Laufe ihrer Karriere über 2000 Texte zu Liedern, von denen zahlreiche zum Standardrepertoire der polnischen Popmusik und des Chansons gehören. Ihre erfolgreichsten Liedtexte schrieb sie für die Sängerin Maryla Rodowicz. Ihr Song Małgosia aus den 1970er Jahren wurde zur Jahrtausendwende von der polnischen Bevölkerung zum populärsten Lied des 20. Jahrhunderts gewählt. Weitere herausragende Künstler, für die sie Texte schrieb, waren: Kalina JędrusikSeweryn KrajewskiSława PrzybylskaMagda Umer und Krystyna Janda.

In ihren letzten Lebensjahren war sie mit dem kleinen Theater Teatr Atelier in Sopot verbunden. Dieses Theater wird von dem deutschen Regisseur und Interpreten jiddischer Chansons André Hübner-Ochodlo geführt. Sie schrieb von 1994 bis 1997 zahlreiche Liedtexte für dieses Theater. Nach ihrem Tod wurde das Teatr Atelier nach ihr benannt.

Agnieszka Osiecka starb 1997 nach einer langen Krebserkrankung.

Sonntag, 02. April 2017
Beginn: 17:30 Uhr
Eintritt: 12 €

Polnisches Restaurant »Gdanska«
Altmarkt 3
46045 Oberhausen
E-Mail: info@gdanska.de

19.03.2017 – Kabaret RAK

19.03.2017 – Kabaret RAK 

Kabaret RAK zaprasza w niedziele 19.03.2017 o godz. 19:00
w Gdanskiej w Oberhausen Altmarkt 3

rezerwacja miejsc: info@gdanska.de

Wstep: 25€

Diese Aufführung ist in polnischer Sprache.

26.03.2017 – Kino – Andrzej Wajdas: Der Mann aus Marmor

26.03.2017 – Kino – Andrzej Wajdas: Der Mann aus Marmor

Ein deutsch-polnischer Spielfilm von Andrzej Wajda aus dem Jahre 1977.

Sonntag, 26. März 2017
Beginn: 17:00 Uhr
Eintrittspreis: 6 €

Polnisches Restaurant »Gdanska«
Altmarkt 3
46045 Oberhausen
E-Mail: info@gdanska.de

Handlung:

Die junge Filmstudentin Agnieszka möchte ihren Diplomfilm über die Helden der Arbeit der 1950er Jahre drehen. Bei der Recherche stößt sie in einem Museumsarchiv auf Marmorstatuen aus dieser Zeit. Eine dieser Statuen fasziniert sie besonders. Sie stellt den Maurer Mateusz Birkut dar. Zunächst lässt sie sich Filmausschnitte aus den Fernseharchiven zeigen. Der Regisseur Jerzy Burski hatte zwei Dokumentationen in den 1950er Jahren über Birkut erstellt. Sie sucht den nun berühmten Filmregisseur auf und spricht mit ihm über Birkut. Er erzählt ihr die Geschichte der gestellten Dreharbeiten von einem Maurerrekord beim Bau der Stadt Nowa Huta. Gemeinsam mit dem Parteisekretär Jodła hatte Burski den jungen Mateusz Birkut und seine Maurermannschaft ausgewählt und vorbereitet, um innerhalb einer Schicht 28.000 Ziegelsteine zu verarbeiten. Der Rekord gelingt. Birkut verarbeitet über 30.000 Steine und wird zum neuen Helden der Arbeit. Er steigt nun auf und führt gemeinsam mit seinem Kollegen Wincenty Witek den Maurern im ganzen Land sein neues ökonomisches Arbeitsprinzip vor. Bei einem dieser Vorführungen wird ein Attentat auf ihn verübt. Er verbrennt sich beide Hände und kann nun nicht mehr als Maurer arbeiten.

Birkuts Freund Witek wird des Attentats verdächtigt und verhaftet. Birkut bemüht sich um die Freilassung des Freundes, weil er überzeugt ist, dass dieser unschuldig ist. Bei diesen Bemühungen verliert der überzeugte Kommunist den Glauben an das System. Er wird schließlich als Zeuge des Prozesses gegen Witek vorgeladen und es kommt zur ehrlichen Abrechnung mit dem Staat. Birkut kommt daraufhin für vier Jahre in Haft. Als er wieder freikommt, ist er zwar rehabilitiert, seine Freundin Hanka hat ihn jedoch verlassen. Hanka arbeitet mittlerweile als Kellnerin in einem Café in Zakopane. Dokumentarfilmerin Agnieszka sucht Hanka in Zakopane auf und wird so auf die Spur des gemeinsamen Sohnes von Mateusz und Hanka geführt. Als Agnieszka ihr bisheriges Material in Warschau vorführt, wird ihr die Beendigung des Filmes verwehrt. Sie bekommt kein Filmmaterial mehr und die Kamera wird ihr entzogen. Resigniert zieht sich die junge Frau bei ihrem Vater zurück. Der kann sie jedoch davon überzeugen, dass sie wenigstens für ihn die Geschichte zu Ende erzählt. Sie soll Mateusz Birkut ausfindig machen und mit ihm ein Gespräch führen. Dazu fährt sie nach Danzig. Dort arbeitet auf der Lenin-Werft Maciej Tomczyk, Birkuts Sohn. Sie erfährt von ihm, dass sein Vater bereits gestorben sei. Gemeinsam mit Maciej fährt sie zurück zum Fernsehen nach Warschau.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Mann_aus_Marmor 

 

10.02.2017 – Kabarett – Kabarett der Älteren Herren mit Dorota Lulka

Kabarett der Älteren Herren mit Dorota Lulka

„Während es regnet langweilen sich die Kinder“ heißt sowohl ein berühmtes polnisches Lied als auch eine Veranstaltung der danziger Schauspielerin und Chansonistin Dorota Lulka. Zusammen mit ihrem Ensemble, Pawel Nowak ( Akkordeon) und Maciej Sadowski ( Kontrabass) bieten sie ein Spektakel für Jung und Alt, in dem intelligente und witzige Dichtung auf anspruchsvolle, aber leichte Musik trifft.

Die Lieder des Meisterduos Jeremi Przybora und Jerzy Wasowski gehören zu den Perlen der polnischen Szene der 60 er und 70 er Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Mit Charme, Stil, Ironie und Leichtigkeit werden uns die Künstler aus Polen in eine zauberhafte Epoche versetzen, in der gute Manieren, respektvolles Verhalten und Humor mit Niveau noch ganz viel Platz im Alltag besaßen.

Das Spektakel wird seit März 2016 mit großem Erfolg in Polen gespielt und ist ein Beweis für gelungene generationsübergreifende Kulturprojekte.

Freitag, 10. Februar 2017
Beginn: 20:00 Uhr Einlass: 19:00
Eintritt: 14 €

Polnisches Restaurant »Gdanska«
Altmarkt 3
46045 Oberhausen
E-Mail: info@gdanska.de